Rohstoffgewinnung

Rohvorkommen 

Die für die Zementproduktion in unserem Steinbruch abgebauten Steine sind geologisch dem Campanium, einer Unterabteilung der oberen Kreidezeit, zuzuordnen. Bei dem abgebauten Gestein handelt es sich um Kalkmergel, welcher neben Calciumcarbonat auch einen höheren Anteil an tonigen Bestandteilen aufweist. Die Enstehung dieses Gesteins geht auf ein flaches, warmes Meer zurück, welches vor ca. 80 Mio. Jahren das heutige Beckumer Stadtgebiet bedeckte. Die in diesem Meer abgelagerten Schichten liegen in den verschiedenen Steinbruchbereichen unseres Abbaugebietes nahezu horizontal und weisen nur vereinzelt kleinerer Unregelmäßigkeiten, sogenannte Verwerfungen, auf.

Unter den oberen Bodenschichten, dem so genannten Abraum (Mutterboden/Lehm), welcher eine Mächtigkeit von 1,5 bis 4 Meter aufweist, liegen die "Vorhelmer Schichten", deren Mächtigkeit zwischen 5 und 15 Meter beträgt. Darunter liegen die in Bezug auf ihren Calciumcarbonatgehalt qualitativ hochwertigen "Beckumer Schichten". Sie weisen eine Mächtigkeit von durchschnittlich 12 Meter auf.

 

Abbau der Rohstoffe

Die Gesteine werden bei den Phoenix Zementwerken in mehreren Steinbruchbereichen abgebaut, wobei die einzelnen Lagerstätten in bis zu drei horizentale Abbausohlen unterteilt werden. Die Abbauplanung wird sowohl durch die Geologie als auch durch konkurrierende Nutzungsansprüche, u. a. aus derm Infrastruktur- und Industriebereich, bestimmt. Unser Tagebau bewegt sich derzeit in nordöstliche Richtung und entfernt sich vom Stadtzentrum und der dort befindlichen Wohnbebauung.

Die Gewinnung des Kalkmergels geschieht mittel 2 Hydraulikbagger. Diese Hochlöffelbagger mit einem Dienstgewicht von bis zu 180 Tonnen und einer Leistung von max. 1.180 PS sind speziell für den rauen Steinbruchbetrieb ausgelegt. Sie können den Kalkmergel direkt aus der Steinbruchwand reißen und und anschließend verladen. Der weitere Transport ist durch 2 Schwerlastkraftwagen gewährleistet, welche das werthaltige Gestein in die nahegelegenen Kalksteinaufbereitung unseres Werkes tranportieren. Die Nutzlast jeder dieser Lastkraftwagen beträgt über 50 Tonnen. In der Kalksteinaufbereitung erfolgt die mechanische Zerkleinerng des Gesteins zu Rohmehl.

 

Umweltschutz

Bei der Rohstoffgewinnung liegt ein besonderer Augenmwerk, neben einen wirtschaftlichen Abbaubetrieb, auf einem möglichst umweltschonenden Abbau des Kalkmergls. Hierbei ist der Einsatz von biologisch abbaubaren Hydrauliölen und Schmierstoffen zu nennen. Da der Abbau des Kalkmergels auch in grundwasserführenden Schichten erfolgt, ist eine Wasserhaltung durch geziehltes Abpumpen von Grundwasser erforderlich. Um dabei ein übermäßig starkes Absinken des den Steinbruch umgebenden Grundwasserspiegels zu verhindern, wird der Grundwasserstand weiträumig überwacht. Die regelmäßig gewonnenen Daten werden jährlich durch ein unabhängiges Institut ausgewertet.

 

 

P H O E N I X
Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG

Stromberger Str. 201
59269 Beckum

Telefon: 0 25 21 / 8 47-0
Telefax: 0 25 21 / 8 47 50

E-Mail: info@phoenix-zement.de Web: www.phoenix-zement.de