Portlandkalksteinzement CEM II / A-LL 32,5 R

Der CEM II / A-LL 32,5 R ist ein Zement der Festigkeitsklasse 32,5 R, der durch gemeinsames Vermahlen von Portlandzementklinker, Kalkstein und Gips hergestellt wird. Der Klinkergehalt darf gemäß DIN EN 197 80 Massenprozent nicht unterschreiten. Dies wird durch Eigenüberwachung sowie der Fremdüberwachung des Vereines Deutscher Zementwerke (VDZ) gewährleistet.

Hauptbestandteile:
Klinker
Kalkstein

DIN:
EN 197-1

Lieferformen:
Sackware
Siloware

Besondere Eigenschaften:
Der CEM II / A-LL 32,5 R besitzt durch die Zumahlung von Kalkstein eine hohe Mahlfeinheit und weist eine flache Kornverteilung auf. Seine Verwendung bietet daher folgende Vorteile im Frisch- und im Festbeton:

  • geringer Wasserbedarf
  • ausgeprägtes Wasserrückhaltevermögen (geringes „Bluten“)
  • günstige Verarbeitbarkeit
  • leichte Verdichtbarkeit
  • gute Grünstandfestigkeit
  • hohe Dichtigkeit

Die Festigkeitsentwicklung und die Dauerhaftigkeit entspricht nachweislich anderen, mit vergleichbarem Portlandzement hergestellten Betonen. 

Einsatzgebiete
Der CEM II / A-LL 32,5 R ist einzusetzen für:

  • Beton
  • Stahlbeton
  • Spannbeton *
  • Putz- und Mauermörtel
  • Estrich
  • Betonware

Er darf für Mörtel und Beton mit hohem Frostwiderstand sowie mit hohem Frost- und Tausalzwiderstand nach DIN 1045 verwendet werden.

* Ausnahme: Einpreßmörtel

Umweltauswirkungen
Der CEM II / A-LL 32,5 R liefert einen Beitrag zum Umweltschutz, da durch den teilweisen Einsatz von Kalkstein fossile Brennstoffe eingespart werden und so die bei der Klinkerproduktion auftretenden Emissionen deutlich vermindert werden. 
 
 

 EG-Konformitätszertifikat

 Sicherheitsdatenblatt - CEM II / A-LL 32,5 R chromatarm

 

 

 

P H O E N I X
Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG

Stromberger Str. 201
59269 Beckum

Telefon: 0 25 21 / 8 47-0
Telefax: 0 25 21 / 8 47 50

E-Mail: info@phoenix-zement.de Web: www.phoenix-zement.de